Search

Wie wichtig ist Sozialisierung für Hunde?

Updated: May 27, 2020

Jeder der mich kennt oder schon mal bei mir war weiß, dass ich großen Wert auf Sozialisierung intraspezifisch (Hund zu Hund) und interspezifisch (Hund zu anderem Lebewesen) lege. Mein Rudel, dass ich an meiner Seite habe muss jeden Tag aufs Neue trainiert und für den Alltag und die Umwelt sozialisiert werden.


Da ich Hauptberuflich mit dem Schwerpunkt in der Verhaltenstherapie arbeite, begegne ich sehr vielen unglücklichen Hunden und deren Besitzern. Die Resozialisierung von Hunden die aus dem Gleichgewicht geratenen sind, sprich körperlich, geistig und vor allem seelisch sehr unglücklich sind, gehören zu den täglichen Aufgaben von mir und meinen vierbeinigen Helfer.



Wie oft sollten Hunde sozial interagieren?


Grundsätzlich sei gesagt, es gibt keinen festen Maßstab an dem man festmachen kann,

wie oft oder wie lange ein Hund mit Artgenossen, der Umwelt, der Stadt, Kindern etc in Kontakt kommen sollte. Meiner Meinung nach s oft wie nur möglich.

Jeder Hund ist anders, genauso wie kein Mensch dem anderen gleicht.

Was aber definitiv wichtig ist, der Hund sollte so früh wie möglich an Reize gewöhnt werden, nicht erst wenn er ein halbes Jahr alt ist. Umso älter der Hund, umso gefestigter ist sein Verhaltensmuster und sein SocialSkill.


Der Austausch mit ausgeglichenen, sozial kompetenten Hunde ist von unschätzbarem Wert.

Mit Hunden zu interagieren und neue Fähigkeiten in Körpersprache zu erlernen, stärkt das Selbstbewusstsein und die Lust am Spiel. Hunde die in ihrer frühen Prägungsphase nicht sozial sein konnten, oder schlechte Erfahrungen mit Artgenossen gemacht haben (z.B ernsthafte Bissverletzungen, Traumatisches Erlebnis, etc.) müssen, ähnlich wie auch wir (denken Sie an Missbrauch oder Isolation) dass Sozialverhalten komplett neu erlernen.


#Hundeblog #Rudelwissen #NinaCanine

91 views0 comments